unterstützung

Die Werkstatt finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Kurseinnahmen, Maschinennutzungsgebühren sowie Spenden.

Einmal im Jahr stellen wir uns zusammen in die Werkstätten und produzieren schöne und praktische Dinge für den Verkauf. Jede hilft nach ihren Möglichkeiten.

 

Wir hatten das große Glück, zehn Jahre von der Stadt Hamburg und zehn Jahre von einer großzügigen Mäzenin gefördert zu werden.

 

Es gibt die Möglichkeit, unsere Arbeit und den Erhalt des Projektes Frauenhand-Werkstatt zu unterstützen.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Spenden und Förderbeiträge können steuerlich geltend gemacht werden und sind sehr willkommen.

Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.